Klimaskepsis mit dem PC

Startseite Navigation Klimasimulation Globale Mitteltemperatur Klimageschichte Fehler von Skeptikern Kosten der Klimapolitik Ziel Impressum

Treibhausthese - die offizielle Version

Natürlich gehört zu einer klimaskeptischen Seite eine saubere Darstellung der offiziellen Version, der Antithese:

Die Treibhausthese besagt, daß die Menschen die Konzentration von Kohlendioxid und weiteren infrarotabsorbierenden Spurengasen der Luft erhöhen und damit die Abstrahlung von Wärme stören. Eine Erhöhung der Atmosphärentemperatur ist die Folge, die wiederum zu Sekundäreffekten wie Erhöhung der Sturmhäufigkeit oder Verringerung der polaren oder hochgebirglichen Eisbedeckung führt.

Ein ziemlicher Bandwurm! Leider kann man hier nichts weglassen, da dieses die Klimakatastrophe entschärfte.

Fundamental ist hier der Begriff der Absorption. Der Anteil von mehratomigen Gasmolekülen absorbiert nach der Treibhausthese größere Anteile der vom Erdboden abgestrahlten Wärme. Mit dem Anstieg der Treibhausgaskonzentrationen (es ist nicht nur das CO2) durch die Industrialisierung erhöht sich der absorbierte Anteil der Wärmestrahlung und bleibt somit im Erdsystem. Es stellt sich allerdings die Frage, was nach der Absorption passiert.